Info


Wir unterstützen Menschen in den Suchtbereichen Alkohol, Medikamente und Drogen.
Wir sind Betroffene und Angehörige, die durch einen gemeinsamen Erfahrungsaustausch und
gegenseitige Unterstützung den Weg aus der sozialen Isolation
ins Leben zurückfinden wollen.

Suchtkranke und deren Angehörige waren über längere Zeit
ausschließlich mit dem Suchtmittel beschäftigt.
Damit geht oftmals eine starke Vereinsamung,
sowie ein Mangel an Tagesstrukturierung einher.

Themen in der Gruppe sind daher nicht nur die Suchtmittel an sich,
sondern auch Alltagsprobleme, wie Familie, Partnerschaft
oder auch – soweit notwendig – Behördengänge, Arbeitssuche, usw.
Die Veränderungen im Laufe der Abstinenz bringen eine Vielzahl an Anforderungen mit sich,
was nicht immer einfach für die jeweils beteiligten Personen ist.

Daher liegt unser Ziel in der Schaffung und Aufrechterhaltung einer zufriedenen Abstinenz.
Die betroffene Person soll ihre Umwelt und ihre Persönlichkeit „neu / wieder“ entdecken
und durch die Regelmäßigkeit der wöchentlichen Gruppenstunden
eine neue Orientierung im Leben aufbauen.

Hierbei ist es uns sehr wichtig,
den Gruppenabend in einem geschützten Rahmen stattfinden zu lassen.
Das heißt alle Teilnehmer / Gruppenmitglieder haben Schweigepflicht nach außen.

Wir organisieren gemeinsam Seminare,Veranstaltungen,
sportliche Aktivitäten und Feste für unsere Gruppen,
Jeder unserer Gruppenmitglieder hat zudem die Möglichkeit
sich an der Öffentlichkeitsarbeit zu beteiligen.

Die Themen für die Tages- oder Wochenendseminare bilden sich meist während
längerer Zeitabschnitte in den Gruppenstunden heraus.
Es sind somit Themen, die immer wieder in den Fokus der Aufmerksamkeit rücken und zu diesen
Gelegenheiten – in Zusammenarbeit mit Psychotherapeuten – gemeinsam vertieft werden.

Unsere Selbsthilfegruppe besteht seit 1991 und arbeitet eng
mit der Caritas Suchthilfe Euskirchen,
der Paritätische NRW und den Gesundheitsämtern zusammen.

Durch die vielen Hilfesuchenden wurde im Jahr 2012 eine zweite Gruppe eröffnet.
Jeder, der sich aus seiner Abhängigkeit befreien möchte, ist bei uns herzlich willkommen.

Treffen ist jeden Donnerstag von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr
im St. Johanneshausan der Kirche 2, 53894 Mechernich.
Die Räumlichkeiten sind ab 18:30Uhr geöffnet.

Kontaktdaten:
Telefon: 0177 / 481 4072
Email: der-erste-schritt-mechernich@gmx.de